Kegelkrimi in Rodalben

Einen wahren Krimi lieferten sich beide Mannschaften am vergangenen Samstag. Wie bereits erwartet, wurde ein spannendes Spiel bis zum Schluss gezeigt.

Das Startpaar mit Daniel Jauß und Alexander Springer lag nach den ersten beiden Bahnen mit 99 Kegeln im Rückstand. Alexander Springer (898) konnte allerdings mit seinen 253 Kegeln auf Bahn drei zusammen mit dem konstant spielenden Daniel Jauß (876) den Rückstand auf 68 Kegel reduzieren.

Das Mittelpaar startete gut mit 234 Kegeln von Dennis Rieger und 235 Kegeln von Marco Eidmann. Auf Bahn drei zeigte Marco Eidmann mit tollen 275 (158/117) Kegeln eine Spitzenleistung und schürte damit den Kampfgeist der Young Stars. Das Mittelpaar mit Marco Eidmann (974) und Dennis Rieger (870) konnten den Rückstand weiter auf nur noch 18 Kegel reduzieren.

Nun galt es für das Schlusspaar mit Silvio Albrecht und Uwe Weschenfelder die 18 Kegel aufzuholen.

Die Beiden starteten sicher, so dass es nach den Vollen der ersten Bahn unentschieden stand.  Die Gegner, Andreas Christ und Kai Jung, gingen allerdings besser ins Räumen und erhöhten wieder auf 24 Kegel Rückstand. Silvio Albrecht zeigte eine starke Bahn mit 253 Kegeln. Die Vollen auf Bahn zwei konnten die Beiden wieder für sich entscheiden. Jedoch waren die Gastgeber wieder die stärkeren Abräumer und erhöhten den Rückstand um 16 Kegel. Noch war alles offen.

Bahn drei startete für beide Young Stars mit guten 156 Kegeln in den Vollen, jedoch spielten Andreas Christ mit 172 Kegeln und Kai Jung mit 161 Kegeln stärker auf. Der Rückstand wuchs auf 61 Kegel und die Hoffnung auf einen erneuten Auswärtssieg gegen die Fortunen schwand. Nach der dritten Bahn standen nun 81 Kegel auf der Sollseite der Young Stars. Mit 169 Vollen gab Uwe Weschenfelder auf der letzten Bahn nochmal richtig Gas und ging mit 931 Kegel von der Bahn. Silvio Albrecht verließ die Bahn mit 909 Kegeln auf der Anzeige.

Andreas Christ mit starken 1003 Kegeln und Kai Jung mit 935 Kegeln konnte dadurch die Entscheidung für Fortuna Rodalben herbeiführen und beendeten den Wettkampf mit 5574:5458.

Die Leistung der Young Stars erinnerte leider nicht an die der letzten Saison.

Da die Erwartungen der Karlsruher nicht zu hoch waren, wie Sportwart Marco Eidmann im Vorfeld sagte, können Sie diese Niederlage gegen den aktuellen Tabellenzweiten wohl verkraften und sich auf die Begegnung am kommenden Samstag gegen KF Sembach 1 gut einstimmen. Hier gilt es zu gewinnen!

Lydia Weylo

1.HKO Young Stars Karlsruhe

 

Die Presseberichte beider Mannschaften findet ihr hier ---> 2. Bundesliga Süd: Fortuna Rodalben 1 - 1. HKO Young Stars K'he 1 (5574:5458)