HKO Young Stars scheiden in der zweiten Runde des DCU-Pokals aus….

 

Am letzten Samstag machten sich Alexander Springer, Daniel Jauß, Dennis Rieger und Ante Poljak auf die Reise ins Hessische Heigenbrücken. In der zweiten Runde des DCU Pokals mit dabei waren Fortuna Rodalben (2.Bundesliga Süd), PSV Franken Neustadt (1. Bundesliga) und die gastgebende Mannschaft von KSC Einigkeit Heigenbrücken (Hessenliga).

Von Anfang an war klar, dass ein Weiterkommen in die dritte Runde des DCU-Pokals sehr schwer werden würde. Nur ein Sahne-Tag von jedem einzelnen Spieler könnte das Erreichen der dritten Runde möglich machen.

Man war gespannt was auf den für die HKO Young Stars unbekannten Bahnen für Ergebnisse fallen werden. Den Anfang für die HKO Young Stars bescherte Dennis Rieger. Jener konnte mit 445 Kegel ein sehr respektables Ergebnis erzielen. Trotzdem war man bereits nach dem ersten Durchgang im erwarteten Hintertreffen. Knappe 40 Kegel betrug der Rückstand auf die führende Mannschaft aus Heigenbrücken (484 Kegel).

Im zweiten Durchgang schickte man dann Ante Poljak ins Rennen. Dieser versuchte nun den Rückstand so gering wie möglich zu halten. Ante Poljak erzielte mit 442 Kegel zwar ein gutes Ergebnis, jedoch zu wenig, um den Abstand zu verringern. Der Rückstand wuchs nun auf 101 Kegel heran.

Im vorletzten Durchgang ging Daniel Jauß auf die Bahn. Hier konnte schon eine kleine Vorentscheidung über das Weiterkommen oder Ausscheiden im Pokal fallen. Daniel kämpfte aufopferungsvoll gegen einen höheren Rückstand und erzielte als bester Mann auf Seiten der HKO Young Stars ein Endergebnis von 485 Kegel. Daniel Jauß konnte allerdings in seinem 100 Wurf-Spiel den Rückstand nicht verkleinern, so dass Alexander Springer als letzter Starter locker in sein Spiel gehen konnte. Hier stand das Ausscheiden der HKO Young Stars in der zweiten Runde bereits fest.

Alexander Springer versuchte lediglich das Ergebnis von Daniel Jauß noch zu toppen. Mit ein bisschen Glück, welches ihm in seinem Spiel verwehrt blieb, wäre dies auch möglich gewesen. Alexander Springer beendete sein Spiel mit sehr guten 459 Kegel.

Mit einem Gesamtergebnis von 1831 Kegel belegte man am Ende den vierten und somit letzten Platz in dieser Gruppe.

Trotz Ausscheiden aus dem Pokal, konnten die vier Jungs einen schönen Tag in Heigenbrücken verbringen.

Ein neuer Versuch wird es im DCU-Pokal 2019/20 geben, an dem die HKO Young Stars sicherlich wieder am Start sein werden. 

 

 

Daniel Jauß

 

HKO Young Stars