HKO Young Stars wahren weiße Weste

Mit neuem Clubrekord, schicken die Young Stars ihre Gäste nach Hause

Es sollte das Topspiel des Wochenendes in der zweiten Bundesliga der DCU werden. Mit der SG KSG Mainz / GN Essenheim kamen die drittplatzierten zu den HKO Young Stars.

Zu Beginn starten die Young Stars mit Marco Eidmann und Silvio Albrecht. Die Young Stars wollten ihre weiße Weste wahren und dem Gegner zeigen, wer Herr im Hause ist. Das es ein Spiel auf Augenhöhe werden könnte, war zu erwarten. Im Startpaar wechselte die Führung hin und her. Marco Eidmann verpasste mit einer resoluten Leistung von 997 Kegel die 1000er Marke nur knapp. Silvio Albrecht beendete sein Spiel mit 961 Kegel. Schlussendlich musste das Startpaar ein Minus von 7 Kegel ins Mittelpaar übergeben.

Die Mittelachse bildeten Uwe Weschenfelder sowie Chris Dambacher, welcher für die Young Stars in dieser Saison sein erstes Spiel auf neuem Geläuf absolvierte.
Wie schon im Auswärtsspiel in Hugsweier sollte das Mittelpaar das Spiel zugunsten der Young Stars drehen. Und nun begann der ganz große Wurf für beide Mannen der Young Stars. Chris Dambacher hatte auf der ersten Bahn noch so seine Schwierigkeiten, steigerte sich dann aber von Bahn zu Bahn und konnte sein Ergebnis auf 1016 Kegel hochschrauben. Persönliche Bestleistung und erster 1000er für Chris Dambacher. Uwe Weschenfelder konnte ebenfalls mit 1014 Kegel seinem Gegner Paroli bieten, denn er hatte mit seinem Gegner den schnittbesten Akteur der Gäste auf seiner Seite. Die Kehrtwende war geschafft und das Schlusspaar mit Alexander Springer und Volker Hölscher übernahmen das Spiel mit einem Plus von 150 Kegel.

Volker Hölscher konnte solide sein Spiel abrufen, wurde aber nach der dritten Bahn durch Patrick Birk ersetzt. Beide konnten zusammen 920 Kegel.
Alexander Springer begann fulminant mit einer 291er Bahn, und hielt die restlichen Bahnen über der Marke von 240 Kegel. Mit seinen letzten Würfen war klar, Alexander Springer schraubte auch seine persönliche Bestleistung nach oben und zeigte Kegelsport vom feinsten. Mit 1031 Kegel konnte er seine aktuelle Verfassung unter beweis stellen und seine persönliche Bestleistung von 1016 Kegel einstellen.

Die Young Stars konnten Ihre Leistung aus dem ersten Heimspiel nochmals toppen und stellten mit 5942 Kegel den Clubrekord ein.

„Was unsere Mannschaft heute auf die Bahnen gezaubert hat, war einfach der Wahnsinn. Wir haben gezeigt, dass wir oben mitspielen können, dennoch schauen wir von Spiel zu Spiel“, so Sportwart Marco Eidmann.

Daniel Jauß
HKO Young Stars

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*