HKO Young Stars sichern sich Vizemeisterschaft

Für die HKO Young Stars war ein Heimsieg gegen den Tabellesiebten Pflicht.

Zu Beginn der Partie schickten die Young Stars Alexander Springer und Silvio Albrecht auf die Bahnen. Alexander Springer begann verhalten auf seiner ersten Bahn, biss sich aber ins Spiel hinein und erzielte ein solides Ergebnis. Silvio Albrecht begann stark, sein Gegner ließ ihn allerdings nicht ziehen und spielte ebenfalls ordentlich mit. Doch Silvio Albrecht spielte auf gutem Niveau weiter und nahm seinem Gegner Kegel für Kegel ab. Er beendete sein Spiel mit der Tagesbestleistung von 1014 Kegel und die Young Stars übergaben mit einem Plus von 74 Kegel.

Im Mittelpaar starteten Daniel Jauß und Marco Eidmann für die Young Stars. Marco Eidmann startete gut in seine Partie, konnte aber von Bahn zu Bahn sein Niveau nicht ganz halten. Dennoch konnte er seinem Gegner ein paar Kegel abnehmen. Daniel Jauß hingegen haderte etwas mit sich und kam auf den ersten zwei Bahnen nicht so richtig in sein Spiel. Auf der dritten Bahn spielte er gut auf, dennoch entschied man sich Daniel Jauß durch Timo Jauß für die letzte Bahn zu ersetzt. Dieser konnte das Ergebnis über die 900er Marke schrauben. Ein Plus von weiteren 12 Kegel konnte das Mittelpaar auf Seiten der Young Stars verbucht werden. Mit einem Vorsprung von 86 Kegel übernahm das Schlusspaar das Spiel.

Mit Uwe Weschenfelder und Patrick Birk sollte der Sack zu gemacht werden. Beide begannen solide. Doch die Hemsbacher ließen sich nicht so leicht abschütteln und spielten hierbei ebenfalls gut mit. Der Vorsprung schmolz auf knappe 60 Kegel. Doch ab der zweiten Bahn übernahmen die Young Stars dann das Heft. Patrick Birk steigerte sich und verpasste den zweiten Tausender nur denkbar auch Uwe Weschenfelder zog sehr gut mit. Für die letzte Bahn ersetzte dann noch Pascal Ochs Uwe Weschenfelder – der Sieg war in der Tasche.

Das Spiel endete 5756 Kegel zu 5645 Kegel. Die HKO Young Stars haben ihre Hausaufgaben gemacht. Nun ging der bange Blick in Richtung Parallelspiel. Um 19:23 Uhr dann die Erlösung. Die Young Stars konnten sich durch die Niederlage der Mainzer den zweiten Tabellenplatz sichern. Dies bedeutete die Vizemeisterschaft und die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur 1. Bundesliga der DCU.

„Was für ein Märchen. Mir fehlen aktuell die Worte. Als erster Vorstand des Vereins verweise ich für dieses Interview gerne an die sportliche Abteilung.“ so Alexander Springer

„Ich kann es noch gar nicht glauben. Wir haben unser Ziel der Saison erreicht. Mit dem zweiten Tabellenplatz sind wir berechtigt an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga. Hier wollen wir nochmal mit voller Stärke angreifen und uns den Traum vom Aufstieg verwirklichen.“ So Patrick Birk.

Daniel Jauß

HKO Young Stars

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*