Punkte vergoldet – Birk überragt!

➡️ 1. Mannschaft (200) ⬅️

Am gestrigen Samstag machte sich unsere ERSTE auf die Reise ins pfälzische Rodalben zum ersten Auswärtsspiel der laufenden Runde.

In drei Aufeinandertreffen gelang uns in Rodalben lediglich ein Sieg, dies sollte sich ändern und mit dem Schwung aus dem Auftaktsieg gelingen. Nach dem Abgang von Top-Spieler Andreas Christ und dem verletzungsbedingten Ausfall Karl-Heinz Bachmanns blickte man gespannt auf die Aufstellung Rodalbens und bekam es mit einigen neuen Gesichtern zu tun.

Unser Startpaar, leicht verändert zum Heimauftakt, bildeten SILVIO (904) und DANIEL (885), welche sich nie wirklich von Ihren Gegenspielern lösen konnten und dadurch am Ende mit einem knappen Rückstand von 12 Kegeln an unser Mittelpaar übergeben mussten.

Unser Mittelpaar hatte nun die Aufgabe vorallem den am stärksten eingeschätzten Gegenspieler Bernd Rohr gemeinsam zu neutralisieren. Der neu in die Mannschaft gerückte PASCAL (898) sowie sein Mitstreiter VOLKER (913) gelang dieses Vorhaben nur teilweise. Rohr spielte 3 Bahnen (259/252/261) auf sehr hohem Niveau verspielte sich aber durch eine kleine Schwächephase eine vierstellige Zahl. Zwar gab Volker am Ende 64 Kegel ab, doch Pascal gelang es 51 Gute zu machen, sodass sich der Rückstand am Ende mit 25 Kegel in Grenzen hielt.

Unser Schlusspaar bestand wie auch im ersten Spiel aus PATRICK (1.018) und ALEX (880). Patrick (267) schaltete direkt in Angriffsmodus, dem folgen konnte Alex (215) leider nicht, man gab 1 Kegel ab. Auch auf der Folgebahn ließ Patrick (254) nicht nach, Alex (221) konnte sich ein wenig steigern, Rückstand nur noch 11 Kegel. Auf der dritten Bahn dann drehten unsere Jungs das Spiel auch wenn Alex nach wie vor nicht an die Leistung der Vorwoche herankam. Mit knappen 11 Kegel Vorsprung starten wir auf die letzte Bahn. Alex (224) spielte seine beste Bahn des Tages und Patrick (258) holte nochmal alles raus, und erzielt am Ende eine neue PB und seinen ersten Tausender im HKO-Trikot.

Mit 2 Siegen aus 2 Spielen kann man im HKO-Lager von einem gelungenen Saisonauftakt sprechen, auch wenngleich bei vielen noch einiges an Luft nach oben ist, dennoch kann man diese Momentaufnahme durchaus genießen.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*