Rückrundenbeginn gegen SG Ettlingen – Am Ende entscheidet ein wahrer Krimi das Spiel

Im Auswärtsspiel gegen die SG Ettlingen wollten die HKO Young Stars an der Tabellenspitze dran bleiben. Doch die Aufstellung der Gastgeber zeigte bereits zu Beginn, dass es kein Selbstläufer wird. Konnte man im Hinspiel die SG Ettlingen mit 408 Kegel schlagen, sollte das Rückspiel ein echter Krimi werden.

Die HKO Young Stars starteten mit Daniel Jauß und Marco Eidmann ins Spiel. Die SG Ettlingen stellten ihre zwei Bundesligaerfahrenen Jörg Schneidereit und Dieter Ockert dagegen. Gleich zu Beginn machten die Mannen der SG Ettlingen Druck auf die HKO Young Stars und konnte bis zum dritten Durchgang ein Plus von 30 Kegel herausspielen. Diese Plus sollte allerdings bis zur Übergabe des Spiels ans Mittelpaar nicht bestehen bleiben. Auf der letzten Bahn brannten Marco Eidmann und Daniel Jauß nochmal ein Feuerwerk ab und konnten das Spiel noch auf ein Plus von 21 Kegel drehen.

Im Mittelpaar sollten dann Alexander Springer und Silvio Albrecht den Sack zu machen. Doch auch die SG Ettlingen stemmte sich dagegen. Beide Spieler der Young Stars kamen am heutigen Spieltag nicht so recht in Tritt. Alexander Springer wurde nach dem dritten Durchgang durch Patrick Dillmann ersetzt. Ganz anders die Mannen der SG Ettlingen. Mit Dumitru Mois und Klaus Kübel spielten beide Spieler der Gastgeber über ihre Verhältnisse und konnten überraschen Ihr Schlusspaar mit einem Plus von 71 Kegel ins Rennen schicken. Eine Konstellation, welche die Young Stars nicht auf dem Zettel hatten.

Es lag nun an Patrick Birk und Pascal Ochs, für die HKO Young Stars das Ruder nochmals rumzureisen. Doch man wusste über die Stärke der Gastgeber. Mit Siegmund Kull und Ivan Lovakovic wurde es ein zähes Spiel bis zum Schluss. Die Young Stars konnten nicht wirklich Druck ausüben. Doch auf der letzten Bahn, bei der der Rückstand 79 Kegel betrug, legten die Young Stars nochmal alles in die Waagschale. Durch eine Schwächephase der Gastgeber wollten die Young Stars Druck aufbauen und holten so Kegel für Kegel auf. Das Spiel schien auf Seiten der Young Stars zu kippen. Vor dem vorletzten Wurf betrug der Vorsprung der SG Ettlingen nur noch magere 10 Kegel. Die HKO Young Stars konnten allerdings nicht mehr entscheidend ins Volle kommen und verloren somit ein noch am Ende hochspannendes Spiel.

Daniel Jauß
HKO Young Stars

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*