HKO Young Stars drehen im Schlussdurchgang das Spiel gegen lautstarke Gäste vom KSV Gebesee

Es war das erwartete große Spiel zwischen den Young Stars und den Gästen aus Gebesee. Diese kamen mit einem Reisebus und 25 Anhängern und Ihrem Kader von 8 Mann nach Ettlingen gefahren. Somit füllte sich die Halle im Keglerheim. Gegen die Lautstärke der Anhänger konnten die Young Stars jedoch ganz gut mithalten, auch wenn die Stimmen schon bereits im Mittelpaar zu versagen schienen.

Im Startpaar starteten Volker Hölscher und Alexander Springer. Volker Hölscher begann schwach in die Partie, konnte sich erst nach der dritten Bahn (257 Kegel) steigern, kam aber über die 900er Marke nicht hinaus. Er beendete sein Spiel mit 889 Kegel. Alexander Springer hingegen begann solide mit 476 Kegel und konnte auf den zweiten 100 Kugeln für die Young Stars ein Ausrufezeichen (524 Kegel) setzen und erspielte sich glatt die 1000 Kegel. Trotzdem mussten die Young Stars einen Rückstand von 25 Kegel hinnehmen.

Im Mittelpaar sollten Pascal Ochs und Markus Kaiser den Rückstand wett machen. Doch auch Gebesee wusste diesen zu verteidigen. Pascal Ochs kam recht gut ins Spiel und konnte nach den ersten 100 Kugeln 468 Kegel erspielen. Markus Kaiser konnte mit 472 Kegel auch gut mithalten, lief ab der dritten Bahn unrund und signalisierte den Wechsel um den Rückstand nicht zu gefährden. Die Young Stars reagierten und schickten für Markus Kaiser Daniel Jauß in die Partie. Dieser konnte die dritte als auch die letzte Bahn solide mit 231 Kegel und 230 Kegel beenden und ein Gesamtergebnis von 933 Kegel erspielen. Pascal Ochs beendete sein Spiel mit guten 926 Kegel. Beide konnten den Rückstand halten und lediglich 9 Kegel an die Gäste abgeben sodass das Spiel weiterhin offenblieb.

Mit Patrick Birk und Uwe Weschenfelder wollten die Young Stars die Aufholjagd starten und das Spiel noch drehen. Sollte dies gelingen?

Beide starteten mit einem Feuerwerk und setzen die Young Stars auf die Überholspur. Die lautstarken Gäste aus Gebesee trauten ihren Augen nicht und wurden immer leiser. Denn Patrick Birk und Uwe Weschenfelder setzten Ihre Gegner direkt von Beginn an unter Druck. Bereits zur Halbzeit konnte der Rückstand in einen Vorsprung von 37 Kegel umgemünzt werden. Beide erspielten in den ersten 100 Wurf ein Ergebnis über der 500er Marke. Patrick Birk startete mit 520 Kegel. Uwe Weschenfelder mit 518 Kegel. Was für ein Traumstart der Young Stars. Die Stimmung im Lager der Young Stars wurde zunehmend lauter.

Auf der letzten Bahn versuchten die Gäste nochmals alles. 167 Volle bei beiden Gästen stand an der Tafel und der Vorsprung der Young Stars schmolz auf 41 Kegel. Spannung war wieder im Spiel und erst 10 Kugeln vor Ende machten die Hausherren durch sauberes Abräumen und „Neuner-Serien“ den Unterschied dann doch sehr deutlich.

Somit bauten Patrick Birk und Uwe Weschenfelder den Vorsprung noch weiter aus, sodass der Heimsieg nicht mehr gefährdet wurde. Beide Spieler konnten Ihre Ergebnisse über die 1000er Marke setzen. Die 2 Punkte verbuchten die Young Stars auf der Habenseite. Uwe Weschenfelder erspielte sehr gute 1008 Kegel und Patrick Birk setzte nochmals einen oben drauf und erspielte als Tagesbester 1020 Kegel.

Das Spiel endete mit 5776 Kegel zu 5664 Kegel.

„Was für eine Atmosphäre, was für ein Spiel. Diese wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Auf der Bahn puschte es jeden einzelnen von uns nochmal. Auch einen großen Dank an unsere Gäste aus Gebesee, welche mit Ihren Anhängern und dieser Stimmung diesen Spieltag zu einem unglaublichen Event gemacht haben. So eine Stimmung haben wir selten erlebt. Natürlich sind wir froh die Punkte hier in Ettlingen behalten zu können. Heute musste jeder an seine Grenze gehen und unsere Jungs haben das echt stark gemacht. Wir brauchten heute jedes Ergebnis um gegen diese Stimmung anzukommen.“ so Mannschaftsführer Patrick Birk.

Daniel Jauß
HKO Young Stars

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*